Chronischer Durchfall

Ursachen chronischer Durchfall

Die Diagnose ‚chronischer Durchfall‘ wird gestellt, wenn Betroffene über den Zeitraum eines Monats oder länger häufig von Durchfall geplagt sind. Da ein wässriger Stuhl vor allem einen Verlust an lebenswichtigen Elektrolyten und Flüssigkeit bedeutet, können Schwäche und Dehydrierung die Folge sein. Sie sollten daher Ihren Arzt aufsuchen.

Tipp:

Wenn Sie über längere Zeit immer wieder an Durchfall leiden, gehen Sie zu Ihrem Hausarzt. Bis die genaue Ursache feststeht kann einige Zeit vergehen, in der viele Betroffene meist sehr beunruhigt sind. Aber nur eine Diagnose kann Ihnen helfen, das Problem nachhaltig anzugehen.

Um die Ursache Ihres Durchfalls feststellen zu können, hat der Arzt die Möglichkeit, eine Stuhlprobe auf Parasiten oder Bakterien überprüfen zu lassen, eine Blutprobe zu untersuchen oder sogar eine Darmspiegelung zu veranlassen. Mit Hilfe einer optischen Linse, die am Ende eines dünnen Schlauchs aus Glasfaser sitzt kann dabei das Innere des Darms einer genauen Untersuchung unterzogen werden.

Zu den möglichen Ursachen von chronischem Durchfall gehören unter anderem:

  • Das Reizdarmsyndrom, im Englischen spricht man vom Irritable Bowel Syndrome, kurz IBS
  • Eine entzündliche Darmerkrankung wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn
  • Parasiten